Zurück nach 3 Jahren Konzertabstinenz

Blasorchester Hochheim plant sein nächstes großes Konzert

 

Bereits 3 Jahre ist es her, dass das Blasorchester Hochheim seinen letzten großen Konzertauftritt hatte. Nach nun erfolgtem Umbau der Georg-Hofmann-Halle steht diese (endlich) wieder für kulturelle Großveranstaltungen zur Verfügung. Dieser Tatsache gehorchend hat das Blasorchester nach Gastkonzerten in der katholischen Kirche und im Mainzer Schloss wieder die Möglichkeit, konzertant in Hochheim in Erscheinung zu treten.

„Memoires ~ Erinnerungen“ ist der Titel des neuen Konzertprogramms, das zurzeit sehr intensiv eingeübt und am 25. März 2017 in der Georg-Hofmann-Halle aufgeführt wird. Erinnern möchten sich die Musiker des Orchesters an die vielen großen Musiker, die von uns gegangen sind und uns eine Vielzahl an Werken hinterlassen haben. So wird an James Last und seinen „Happy Sound“ ebenso erinnert wie an „Lawrence of Arabia“ von Maurice Jarre. Doch auch noch andere Erinnerungen werden geweckt, wenn mit dem „Girl from Ipanema“ brasilianische Klänge auf die letzte Olympiade zurückschauen oder auch ganz klassisch Marschmusik mit dem „Florentiner Marsch“ erklingt.

Eintrittskarten zur Konzertveranstaltung am Samstag dem 25. März 2017 ab 19:30 Uhr in der Georg-Hofmann-Halle am Wasserturm in Hochheim werden voraussichtlich ab Aschermittwoch (1. März) bei den MusikerInnen des Blasorchesters sowie im Hochheimer Bürgerbüro erhältlich sein.

jeu (Hochheimer Zeitung 09.01.2017)

 

  

So soll es wieder sein: Das Blasorchester Hochheim auf der Bühne der Georg-Hofmann-Halle während seines Konzertauftritts
Foto: J. Euller